Alles über Schneideplotter

Der Schneideplotter

Ein Schneideplotter ist ein Gerät (ähnlich wie ein Drucker) der Schriftzüge oder Motive ausschneidet. Es ist ein Plotter bei dem statt Stifte ein Messer benutzt wird. Es schneidet die Folie (zum Beispiel aus Flex- oder Flockfolie) ohne das Trägerpapier zu beschädigen. Der Schneideplotter sorgt für eine völlig neue Qualität beim Zuschneiden Ihrer Motive. Für Details wo eine einfache Schere nicht mithalten kann. Selbst Ihre komplexesten Motive werden problemlos präzise ausgeschnitten. T-Shirt Folien werden passgenau zugeschnitten, doch viele können nicht nur Folie sondern auch Papier, Karton und sogar Stoffe ausschneiden. Es gibt unterschiedliche Schneideplotter die alle ihre eigene Extras haben.

Schneideplotter Technik

In unserer Branche gibt es zwei Arten von Schneidtechniken:

Schleppmessertechnik; hier wird das Messer über die Folie gezogen und bleibt auf der Folie, solange sie schneidet. Und die Tangentialtechnik: Bei dieser Technik wird die Klinge in einem beliebigen Winkel angehoben, die Schnittrichtung geändert, die Klinge wieder abgesenkt und der Plotter schneidet weiter.

Neben diese zwei Arten in der Schneidtechnik ist beim Schneiden von Plottern noch ein weiterer Unterschied. Der häufigst verwendeter Plotter ist der Rollenplotter. Hier wird die Folie, die sich zwischen mehreren Walzen befindet, beim Schneiden transportiert. Der Schneidkopf bewegt sich von links nach rechts und dreht die Klinge im Klingenhalter.

Der letzte Plotter ist der Flachbett Schneideplotter. Auf dem Plotter liegt, wie das Wort sagt, das zu plottende Material flach auf einem Tisch. Dieser Tisch saugt die Folie mittels ein Vakuum an und die Folie liegt somit flach auf. Im Gegensatz zum Rollenplotter bewegt sich hier der Schneidkopf über den Tisch und schneidet das Design.